Webdesign – WordPress installieren

WordPress installieren – die Anleitung

WordPress installieren - Anleitung

In diesem Artikel geht es darum wie man WordPress manuell auf dem Server installiert. Man sollte WordPress manuell installieren und besser nicht die 1 Click Installation des Hostinganbieters nutzen, da man so genau weiß wo sich die verschiedenen Dateien befinden und man so die volle Kontrolle über seine WordPress Installation hat. Zusätzlich zu dieser Anleitung habe ich eine kurze Checkliste erstellt, die Dir bei der Installation helfen kann.

 

In dieser Anleitung gehe ich von einer Installation bei IONOS aus. Du kannst es aber auch mit Hilfe dieser Anleitung bei einem anderen Hostinganbieter durchführen.

Schritt für Schritt Anleitung zur WordPress Installation

1. Der erste Schritt

Bevor Du mit der Installation beginnst musst Du Dir zunächst die aktuelle Version von WordPress herunterladen. Gehe dazu auf https://de.wordpress.org/

Lade Dir die deutsche Version herunter

Gehe jetzt in Deinen Download Ordner und entpacke die heruntergeladene Datei. Jetzt sollte sich hier in Deinem Download Ordner ein weiterer Ordner mir dem Namen „WordPress“ befinden. Das kann ein bisschen dauern.

Nachdem Du die aktuelle Version von WordPress heruntergeladen hast folgt…

2. der zweite Schritt

Dabei ist es nun Deine Aufgabe WordPress auf Deinen Webspace hochzuladen. Dazu erstellst Du Dir in Deinem Webhostingpaket einen FTP Zugang. Gehe dazu in Deinem Hostingaccount auf den Menüpunkt „sicherer FTP Zugang“ und lege einen neuen Benutzer an.

Nachdem Du das gemacht hast benötigst Du ein FTP Programm, mit dem Du auf Deinen Webspace zugreifen kannst. Ich würde Dir sie Software FileZilla https://filezilla-project.org/

Sobald Du FileZilla installiert hast öffne das Programm und trage Deine FTP Daten ein. Falls Du dabei Probleme haben solltest kannst Du Dich an den Support Deines Hostinganbieters wenden.

Über FileZilla erstellt Du dann auf Deinem Webspace des Servers einen neuen Ordner, in den Du dann die heruntergeladenen WordPress Dateien hineinkopierst

3. Schritt Nummer Drei

Nun müssen wir eine Datenbank für unsere WordPress Installation erstellen. Gehe dazu in Deinem Webhosting Account auf den Menüpunt MySQL Datenbank und erstelle dort eine neue Datenbank.

Merke Dir hier:

Den Datenbanknamen
Den Benutzernamen
Den Hostnamen
Das Passwort

Das benötigen wir im übernächsten Schritt

4. Schritt

Hier musst Du nun den im Webspace erstellten Ordner eine Domain zuordnen. Gehe dazu wieder in das Control Center Deines Webhosting Paketes und öffne den Menüpunkt Domains. Unter den Domaineinstellungen kannst Du nun Deiner Domain ein Verzeichnis auf dem Webspace zuordnen. Um zu testen ob Du alles richtig gemacht hast, trage Deine Domain in das URL Feld Deines Browsers ein.

Sollte nun dieses Fenster auftauchen, hast Du alles richtig gemacht.

5. weiter geht es mit Schritt Fünf

Im fünften Schritt musst Du nun Deine WordPress Dateien mit Deiner Datenbank verbinden. Klicke dazu im obigen Fenster auf den Button „Los geht’s“. Nun hast Du die Möglichkeit die Daten in Deiner Datenbank einzutragen.

Trage als erstes oben den Datenbanknamen ein. Dann den Benutzernamen, danach das Passwort und dann noch den Hostnamen.

Hinweis: falls Du die Datenbank nur für eine Website benutzt, musst Du am Tabellen Präfix nichts verändern. Wenn Du über die gleiche Datenbank mehrere WordPress Websites betreiben möchtest, solltest für jede WordPress Installation einen individuellen Tabelle Präfix verwenden.

Hast Du nun alle Daten eingetragen, klicke auf absenden. Wenn Du nun alles richtig gemacht hast wirst Du dieses Fenster sehen.

Jetzt musst Du mnur noch dieses Fenster bearbeiten, was eigentlich selbsterklärend ist

Wenn Du dann auf „WordPress“ installieren klickst siehst Du dieses Fenster.

 

Jetzt kannst Du mit der Arbeit an Deiner Seite beginnen  und den Kurs von Oliver Pfeil durchgehen. Erfahre hier wie man eine hochprofessionelle Website erstellt.